Druckluftsystem

Druckluftzusatz

SR 307

Beschrieb

  • SR 307 wird auf einfache Weise in die Halbmaske oder Vollmaske montiert.
  • Die Luftmenge wird vom Regelventil am Gürtel gesteuert und auf einen Luftstrom von 150-320 L/Min. eingestellt. Der Zuführungsdruck am Regelventil soll bei 4-6 Bar liegen.
  • Ausgestattet mit Strömungsmesser und Warnpfeife zur vorübergehenden und dauerhaften Kontrolle der Luftmenge.
    Getestet nach EN 139:1994, EN 12419:1999

Spezifikation

    Siehe technisches Datenblatt (PDF).

Datenblatt-Download

 

Druckluftzusatz

SR 507

Beschrieb

  • SR 507 ist für den Anschluss an Sundström Hauben SR 520/SR 530 oder Schirm SR 540 vorgesehen.
  • Eine derartige Kombination stellt ein Atemgerät mit kontinuierlichem Luftstrom für Druckluftanschluss dar.
  • SR 507 ist ein Zubehörgerät und ermöglicht den Wechsel zwischen Gebläse und Druckluftversorgung in ein und derselben Gesichtsmaske.
  • Der Druckluftzusatz eignet sich besonders gut für schwere und langwierige Arbeiten sowie in Fällen, in denen die Verunreinungen unzureichende Warnzeichen verursachen oder besonders giftig sind.
  • Einschliesslich Strömungsmesser und Warnpfeife für zwichenzeitliche und kontinuierliche Prüfung der Luftmenge. Am Gürtel befestigtes Regelventil.
  • Der Druckluftzusatz SR 507 besitzt zusammen mit Haube SR 520/SR 530 und Schirm SR 540 sowie Druckluftschlauch SR 358/SR 359 die Zulassung nach EN14594:2005 Klasse 3A und 3B und mit Haube SR 520/SR 530 und Schirm SR 540 sowie
  • Spiralschlauch SR 360 die Zulassung nach EN14594:2005 Klasse 3A.

Spezifikation

    Siehe technisches Datenblatt (PDF).

Datenblatt-Download

 

Druckluftzusatz

SR 90 Airline

Beschrieb

  • SR 90 Airline besteht aus einer Halbmaske SR 90, wobei die Druckluft über einen Schlauch vom Regelventil am Gürtel in die Maske geleitet wird.
  • Ein Standardfilter von geeignetem Typ in der Maske schützt bei Druckluftausfall sowie unterwegs zum und vom Arbeitsplatz.
  • Kann auch ohne Filterunterstützung verwendet werden, z.B. unter einem Visier. Dies ergibt einen äußerst breiten Anwendungsbereich für SR 90 Airline.
  • Die Luftmenge wird vom Regelventil am Gürtel gesteuert und auf einen Luftstrom von 150-320 L/Min. eingestellt. Der Zuführungsdruck am Regelventil soll bei 4-6 Bar liegen.
  • Ausgestattet mit Strömungsmesser und Warnpfeife zur vorübergehenden und dauerhaften Kontrolle der Luftmenge.

Spezifikation

    Siehe technisches Datenblatt (PDF).

Datenblatt-Download