AGB

Es gelten ausschliesslich die allgemeinen Geschäftsbedingungen der RYNAG AG. Sie können die AGB hier herunterladen:

Verkaufsbedingungen

Mit der Erteilung eines Auftrages erkennt der Käufer folgende Bedingungen als verbindlich an:

1. Die Mindestbestellmenge beträgt für jeden Artikel 1 Versandeinheit.

2. Eine Gewähr für die Eignung unserer Produkte, für den vom Kunden beabsichtigten Verwendungszweck, kann nicht übernommen werden. Gebrauchsanweisungen, Empfehlungen sowie Vorschläge unseres anwendungstechnischen Beratungsdienstes werden nach bestem Wissen auf Grund der Erfahrungen in der Praxis abgegeben. Sie sind jedoch unverbindlich und befreien den Käufer nicht von eigenen Versuchen und Prüfungen. In keinem Falle kann aus ihnen eine Haftung für Schäden oder Nachteile, auch in bezug auf etwaige Schutzrechte Dritter, hergeleitet werden.

3. Grundsätzlich akzeptieren wir keine Warenrücksendungen. Rücksendungen ohne vorherige Benachrichtigung werden nicht angenommen. Beanstandungen werden nur berücksichtigt, wenn sie binnen 8 Tagen nach Empfang der Ware geltend gemacht werden. Bei von uns anerkannten Mängeln wird die Ware zurückgenommen und nach unserer Wahl entweder Ersatz geleistet oder der Gegenwert vergütet. Weitergehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Schadenersatzansprüche des Käufers auf Grund von Mängeln, wegen Lieferungsverzuges oder aus sonstigen Rechtsgründen, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

4. Für Spezialanfertigungen, insbesondere bedruckte Selbstklebebänder und Stanzzuschnitte, gilt folgendes: Von uns hergestellte Werkzeuge und Druckunterlagen bleiben in unserem Eigentum und Besitz, auch wenn sie dem Käufer besonders berechnet werden. Diese Druckunterlagen, wie Reinzeichnungen, Filme, Clichés usw., werden jedoch ohne ausdrücklichen Gegenbericht des Kunden (ab letzter Bestellung) nicht länger als 3 Jahre durch uns aufbewahrt. Das vom Käufer unterzeichnete «Gut zum Druck» ist für die Druckanfertigung allein massgebend. Bei farbigen Druckausführungen gelten geringfügige, farbliche Abweichungen nicht als Mängel. Es sind Mehr- und Minderlieferungen bis zu 10% der bestellten Menge gestattet.

5. Abschlüsse oder Terminaufträge sind bezüglich Mengen und Zeitrahmen verbindlich. Nicht bezogene Mengen werden nach vorheriger schriftlicher Ankündigung einen Monat nach Ablauf des Abschlusses geliefert. Die im Rahmen von Abschlüssen oder Terminaufträgen festgelegten Preise können auch kurzfristig der jeweiligen Marktlage angepasst werden. Es werden die Preise verrechnet, die bei Versendung der Ware oder einzelner Teillieferungen gelten.

6. Die Preise verstehen sich rein netto und sind innert 30 Tagen ohne Skontoabzug zu bezahlen. Die Mehrwertsteuer ist in den Preisen nicht eingerechnet.

7. Gerichtsstand für beide Parteien ist Flawil SG.

RYNAG AG